Uhrenrezension: Maurice de Mauriac Kissenuhr

Das in Zürich ansässige Unternehmen Maurice de Mauriac hat gerade eine neue Uhrenkollektion herausgebracht, die erneut von Fabian Schwaerzler entworfen wurde. Die neue Serie trägt den Namen „Maurice de Mauriac Pillow Watch“, aber der Titel mit dem Thema „Schlafzimmer“ sollte nicht von ihrem sportlichen Charakter ablenken. Der Name „Kissen“ bezieht sich auf die Form des Gehäuses, das oft als „Kissen“ bezeichnet wird. Maurice de Mauriac begann vor einigen Jahren mit Schwaerzler (ebenfalls in Zürich ansässig und, wenn ich mich recht erinnere, hauptsächlich Möbeldesigner) für die L-Uhrenserie zusammenzuarbeiten, darunter L1, L2 und L3. Die Pillow Watch trägt nicht den Spitznamen „L-Serie“, aber die Designsprache ist ähnlich und verbindet Minimalismus mit einer funktionalen Bauhaus-Ästhetik.

Zur Markteinführung ist die Maurice de Mauriac Pillow replica uhren in drei Gehäusematerialien erhältlich. Das Basismodell besteht aus gebürstetem Naturtitan. Zu einem höheren Preis erhalten Sie das abgebildete DLC-beschichtete Titanmodell und eine Ausführung mit Bronzegehäuse. Enthusiasten wissen (was Maurice de Mauriac nicht ausdrücklich sagt), dass die Pillow Watch die Antwort der Marke auf die klassische Panerai-Ästhetik ist. Die Pillow Watch ist keine visuelle Kopie von Panerai, aber sie weist eine ähnliche Gehäusegröße und Handgelenkpräsenz auf, zusammen mit einem gewagten, aber sehr einfachen und gut lesbaren Ableseerlebnis auf dem Zifferblatt. Auch wenn die Pillow Watch kein Schnäppchen ist, ist sie zu einem deutlich günstigeren Preis als Panerai-Uhren erhältlich und sieht am Handgelenk sehr hip und attraktiv aus. Ich denke, das ist eine verdammt schöne Uhr für diejenigen, die wissen, wie sie ihre Outfits damit ausstatten können.

Die Maurice de Mauriac Pillow Watch verfügt über ein 45 mm breites Gehäuse, das bis 100 Meter wasserdicht ist. Das Gehäuse ist etwa 13 mm dick und hat einen Abstand von Lasche zu Lasche von 50,5 mm. Es handelt sich tatsächlich nicht um eine kleine Uhr, aber sie ist mit einer abgerundeten Gehäuseform ausgestattet, die ihr optisches Gewicht reduziert und es ihr ermöglicht, sie elegant am Handgelenk zu tragen. Die Form des Gehäuses ist wirklich sehr interessant, da es eine Mischung aus Kissenform auf der Oberseite und einer traditionelleren, geschwungenen Tonneau-Form an den Seiten hat. Zusammen mit der schrägen, breiten Lünette und dem gewölbten AR-beschichteten Saphirglas entsteht eine schöne Form, die zudem angenehm zu tragen ist. Auch hier handelt es sich nicht um die kleinste Uhr auf dem Markt, aber Maurice de Mauriac hat andere, zierlichere Modelle. Dieses 45 mm breite Gehäuse ist bewusst so groß dimensioniert, wie es bei einer Panerai im Militärstil der Fall wäre.

Die tiefgraue DLC-Beschichtung funktioniert gut und vermittelt ein funktionales Gunmetal-Finish. Das mattschwarze Zifferblatt ist minimalistisch, mit nur einem winzigen Text und applizierten Stundenmarkierungen. Wieder einmal entscheiden sich Maurice de Mauriac und Schwaerzler für einen Zifferblatttext, der so klein ist, dass es für manche Menschen schwierig sein kann, ihn mit bloßem Auge zu lesen. Nicht, dass man den Markennamen und „Automatik“ sehr oft lesen müsste, aber ich bin ein bisschen amüsiert darüber, wie klein der Text ist. Auf einem Computerbildschirm (wenn die Uhr erstmals entworfen wird) ist der Zifferblatttext in vergrößerter Darstellung wahrscheinlich gut lesbar. Sobald Sie jedoch ein echtes Zifferblatt ausdrucken, kann der Text komisch klein ausfallen. Vielleicht ist das Absicht. Manche mögen das Aussehen eines sterilen Zifferblatts ohne Logo oder Text. Andere sind der Meinung, dass sterile Zifferblätter ohne Markenlogo unvollständig aussehen. Das Design der Pillow Watch könnte einfach ein Versuch sein, beide ästhetischen Interessen zu befriedigen.

Es überrascht nicht, dass die Lesbarkeit des Zifferblatts dank des hohen Kontrasts zwischen den schwarzen und blauen beleuchteten Bereichen sehr gut ist. Ich möchte auch die Form der Zeiger und Stundenmarkierungen hervorheben, die weich und angenehm für die Augen sind (wie übrigens auch bei einer Panerai). Im Inneren der Uhr befindet sich ein Swiss Made La Joux-Perret G100 Automatikwerk, das sich in letzter Zeit großer Beliebtheit erfreut. Ich denke, das ist die erste Uhr von Maurice de Mauriac, die über ein G100-Uhrwerk verfügt. Dies ist ein etwas höherer Preis als die meisten Uhren, die ich mit einer G100 gesehen habe, aber ich habe auch Uhren gesehen, die bis zu 10.000 US-Dollar kosten und mit einer G100 ausgestattet sind.

Die G100 in dieser Form erhält eine schöne graue Anthrazitlackierung der Brücken, die Sie durch den Gehäuseboden der Uhr sehen können. Das Uhrwerk arbeitet mit 4 Hz und verfügt über eine Gangreserve von 68 Stunden. Ein Problem besteht darin, dass das Geräusch des automatischen Rotors etwas lauter ist. Dasselbe ist mir auch beim Uhrwerk der Miyota 9000-Serie aufgefallen (das G100 ist eine leicht verbesserte, in der Schweiz hergestellte Version seines japanischen Cousins der 9000-Serie). Am Gehäuse ist (ebenfalls ähnlich wie bei Panerai) ein 24 mm breites Lederarmband befestigt, dessen Oberseite jedoch eine stoffartige Textur aufweist. Mir gefällt, dass die Nähte am Armband zur blauen Farbe der Stundenmarkierungen und Zeiger passen. Das Gesamtkonzept der Pillow Watch ist einfach, aber Sie können sehen, dass das Endergebnis tatsächlich ganz schön und modisch ist. Ich finde, dass dies ein großartiges neues Produkt der Marke Maurice de Mauriac ist, und ich freue mich, dass die Beziehung zu Schwaerzler für die Beteiligten weiterhin produktiv ist.

Die Preise sind etwas höher, aber das ist typisch für diese kleine Marke mit geringer Produktion (und andere, die sie mögen). Stil und Haltung sind immer ein Pluspunkt der Marke Maurice de Mauriac, die bis heute von den Söhnen des Gründers Daniel Dreifuss, der leider letztes Jahr verstorben ist, mit Volldampf weitergeführt wird. Der Preis für die Pillow Watch beginnt bei 3.900 CHF für das Modell mit natürlichem Titangehäuse. Für diese DLC-Titanuhr und die Bronzeversion der Pillow Watch beläuft sich der Preis auf bis zu 4.900 CHF.