Oris

Oris Divers Seventy-Five Kaliber 400 C.04 für kollektive Horologie

Kooperationen in der Uhrmacherei florieren, bringen oft außergewöhnliche Ergebnisse und bieten einer ausgewählten Gruppe von Sammlern die Möglichkeit, unverwechselbare Zeitmesser zu besitzen. In der heutigen Präsentation hat sich Collective Horology, ein in Kalifornien ansässiger Club nur für Mitglieder, der sich der Herstellung gemeinsamer replica Uhren für Liebhaber widmet, mit dem ehrwürdigen Oris aus Hölstein zusammengetan. Gemeinsam beschäftigten sie sich mit dem symbolträchtigen Divers Sixty-Five-Modell und präsentierten eine neue Perspektive – ein Design, das Oris zwar in den 1970er-Jahren nie verwirklichte, sich aber nahtlos in das historische Repertoire der Marke einfügen konnte. Bitte begrüßen Sie das neue Oris Divers Seventy-Five Kaliber 400 C.04 für die kollektive Horologie.

Das Edelstahlgehäuse der 40 mm Divers Seventy-Five bleibt der Kernästhetik der ursprünglichen Oris Waterproof aus den 1960er-Jahren treu und wird mit einer Bronzelünette kombiniert, die an die Gehäuse- und Lünettenform ihres inspirierenden Vorgängers erinnert. Das Design behält die große Krone ohne Schutzbügel bei, ein charakteristisches Merkmal, das auch in der Collective Edition erhalten bleibt. Die Lünette mit einem Aluminiumeinsatz ist in dieser fantasievollen Version mit einer dreieckigen Markierung bei 12 Uhr verziert, was die Divers Seventy-Five von der ursprünglichen Oris Waterproof unterscheidet, die nur einen Punkt zur Markierung dieser Stunde hatte. Um die Vintage-Ästhetik beizubehalten, wird die steile Kuppelform des ursprünglichen Plexiglaskristalls durch ein widerstandsfähigeres Saphirglas originalgetreu nachgebildet.

Das Zifferblatt ist eine Hommage an das kalifornische Grafikdesign der 1970er Jahre und weist eine faszinierende, vom Sonnenuntergang inspirierte Farbpalette mit Beige-, Sandorange- und matten Rottönen auf, die vom braunen Lünetteneinsatz umrahmt werden. Das Zifferblatt verfügt über eingefasste arabische Ziffern und Stabindizes, die an das Design der Oris Diver Waterproof aus den 1960er-Jahren und an die 2015er-Version der Divers Sixty-Five erinnern, verzichtet aber elegant auf eine Datumsanzeige. Für eine verbesserte Sichtbarkeit sorgen die mit Lume behandelten Stunden-, Minuten- und Lollipop-Sekundenzeiger in der Mitte. Das Zifferblatt zeigt auf subtile Weise eine Wasserdichtigkeit von 10 bar/100 m und eine Gangreserve von 5 Tagen an, wobei letztere dem proprietären Oris-Kaliber 400 zu verdanken ist, das durch den Ausstellungsgehäuseboden zur Schau gestellt wird.

Die Oris Divers Seventy-Five für Collective verbindet Vintage-Ästhetik mit einem modernen Motor – die Idee ist zwar nichts Neues, hat aber eine positive Wirkung. Das im Jahr 2020 eingeführte automatische Kaliber 400 bietet eine bemerkenswerte Gangreserve von 120 Stunden und zeichnet sich durch seine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Magnetfeldern aus. Es enthält 30 nichteisenhaltige und antimagnetische Komponenten, darunter ein Ankerrad und einen Anker aus Silizium. Ein reibungsarmes Gleitlagersystem, das in eine Richtung aufwickelt, minimiert den Verschleiß im Laufe der Zeit. Oris gewährt auf dieses Kaliber eine 10-jährige Garantie und empfiehlt Wartungsintervalle von 10 Jahren.

Das zweifarbige Metallarmband aus Edelstahl und Bronze versprüht einen Retro-Charme und spiegelt das Aussehen von Vintage-Gliedern im Nietenstil wider. Moderne Annehmlichkeiten wie eine Faltschließe und solide Glieder erhöhen die Funktionalität des Armbands.

Oris, ein 1904 gegründetes Schweizer Uhrenunternehmen, kann auf eine reiche Tradition in der Herstellung hochwertiger mechanischer Uhren zurückblicken. Im Laufe der Jahre ist die Marke zum Synonym für Präzision und Zuverlässigkeit geworden. Die Oris Divers Seventy-Five Calibre 400 C.04 ist eine Hommage an das Erbe des Unternehmens und verfügt gleichzeitig über moderne Funktionen, die zeitgenössische Uhrenliebhaber ansprechen.

Design und Ästhetik:

Auf den ersten Blick ist die Oris Divers Seventy-Five Calibre 400 C.04 ein Beweis für das Engagement von Oris für zeitloses Design. Die Uhr verfügt über ein robustes Edelstahlgehäuse mit einem Durchmesser von 40 mm und schafft eine Balance zwischen klassischer Ästhetik und moderner Präsenz am Handgelenk. Ergänzt wird das Gehäuse durch eine einseitig drehbare Lünette, ein charakteristisches Merkmal von Taucheruhren, das sowohl Funktionalität als auch einen Hauch von Sportlichkeit verleiht.

Das Zifferblatt des Kalibers 400 C.04 ist ein optischer Genuss und zeichnet sich durch sein Vintage-inspiriertes Design aus. Die warmen Farbtöne der lumineszierenden Markierungen und Zeiger auf dem schwarzen Zifferblatt verbessern nicht nur die Lesbarkeit, sondern wecken auch ein Gefühl der Nostalgie für das goldene Zeitalter des Tauchens. Das Saphirglas, das das Zifferblatt bedeckt, sorgt für Langlebigkeit und Kratzfestigkeit und sorgt dafür, dass die Uhr auch nach jahrelangem Tragen ihr makelloses Aussehen behält.

Das Herz des Biests: Uhrwerk Kaliber 400

Eines der bemerkenswertesten Merkmale des Oris Divers Seventy-Five Calibre 400 C.04 ist sein schlagendes Herz – das Uhrwerk Calibre 400. Oris stellte 2020 das Kaliber 400 vor und setzte damit neue Maßstäbe für automatische mechanische Uhrwerke. Das Kaliber 400 ist für seine antimagnetischen Eigenschaften, seine beeindruckende Gangreserve und seine außergewöhnliche Genauigkeit bekannt und stellt einen bedeutenden Fortschritt in der Uhrmachertechnologie dar.

Das Uhrwerk verfügt über eine bemerkenswerte Gangreserve von 120 Stunden, eine Leistung, die es von vielen anderen mechanischen Uhrwerken auf dem Markt unterscheidet. Diese erweiterte Gangreserve stellt sicher, dass die Uhr auch nach einem langen Wochenende auf der Kommode betriebsbereit bleibt. Das Kaliber 400 verfügt außerdem über eine Datumsschnelleinstellungsfunktion, die dem Träger die Anpassung zum Kinderspiel macht.

Im Hinblick auf seine antimagnetischen Eigenschaften ist das Kaliber 400 so konzipiert, dass es den schädlichen Auswirkungen von Magnetfeldern bis zu 2.250 Gauss standhält. Diese Funktion ist für die Gewährleistung der Genauigkeit und Langlebigkeit des Uhrwerks von entscheidender Bedeutung, da die Exposition gegenüber Magnetfeldern in unserer technologisch geprägten Welt eine häufige Bedrohung darstellt.

Tauchbereite Funktionalität:

Als Mitglied der Divers-Serie ist das Seventy-Five Calibre 400 C.04 mit Funktionen ausgestattet, die es zu einem zuverlässigen Begleiter für Unterwasserabenteuer machen. Die einseitig drehbare Lünette erfüllt einen praktischen Zweck und ermöglicht es Tauchern, die verstrichene Zeit genau zu verfolgen. Die verschraubte Krone und der Gehäuseboden tragen zur beeindruckenden Wasserdichtigkeit der Uhr von 100 Metern (10 bar) bei.

Die leuchtenden Markierungen und Zeiger auf dem Zifferblatt gewährleisten eine hervorragende Sichtbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen, ein entscheidender Aspekt für Taucher, die die Tiefen des Ozeans erkunden. Die Verwendung von Super-LumiNova, einem Lumineszenzmaterial, das für seine Helligkeit und Langlebigkeit bekannt ist, verbessert die Lesbarkeit der Uhr in verschiedenen Lichtumgebungen zusätzlich.

Träger und Tragbarkeit:

Die Oris Divers Seventy-Five Calibre 400 C.04 bietet Vielseitigkeit in Bezug auf die Armbänder und kann so unterschiedlichen Vorlieben und Anlässen gerecht werden. Die Uhr wird mit einem Edelstahlarmband geliefert, das ein klassisches und robustes Gefühl ausstrahlt. Die Kombination aus gebürsteten und polierten Gliedern verleiht dem Gesamtbild einen Hauch von Raffinesse.

Wer es eher lässig oder sportlich mag, kann die Uhr problemlos mit einem Kautschukarmband oder einem NATO-Armband kombinieren. Diese Anpassungsfähigkeit ermöglicht dem Träger einen nahtlosen Übergang von einem Tag im Büro zu einem Wochenendabenteuer und stellt die Vielseitigkeit der Uhr unter Beweis.

Limitierte Auflage:

Wie viele High-End-Uhren wird auch die Oris Divers Seventy-Five Calibre 400 C.04 häufig in begrenzter Stückzahl auf den Markt gebracht, was Sammlern und Liebhabern ein gewisses Maß an Exklusivität verleiht. Modelle in limitierter Auflage können über einzigartige Zifferblattfarben, Gehäusematerialien oder Gedenkgravuren verfügen, was sie in der Uhrenwelt sehr begehrt macht.

Die Seltenheit dieser limitierten Editionen erhöht nicht nur ihre Attraktivität, sondern unterstreicht auch die Handwerkskunst und die Liebe zum Detail, die in die Herstellung jedes Stücks einfließen. Sammler halten limitierte Editionen oft für eine Investition, da ihre Seltenheit dazu beitragen kann, dass sie im Laufe der Zeit an Wert gewinnen.

Die Kunst des Handwerks:

Hinter dem Reiz der Oris Divers Seventy-Five Calibre 400 C.04 verbirgt sich die sorgfältige Handwerkskunst, die die Schweizer Uhrmacherkunst ausmacht. Jede Komponente, vom Uhrwerk über das Gehäuse bis zum Zifferblatt, wird einer strengen Qualitätskontrolle unterzogen, um den Exzellenzstandards von Oris zu entsprechen. Der Zusammenbau der Uhr ist ein heikler Prozess, der eine geschickte Hand und ein scharfes Auge fürs Detail erfordert.

Oris ist stolz darauf, traditionelle Uhrmachertechniken zu bewahren und gleichzeitig Innovationen zu fördern. Die Kombination aus handgefertigten Elementen und modernster Technologie sorgt dafür, dass jede Uhr, die die Oris-Werkstatt verlässt, ein Meisterwerk für sich ist.

Abschluss:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Oris Divers Seventy-Five Calibre 400 C.04 ein Leuchtturm der Exzellenz in der Welt der Uhrmacherkunst ist. Von seinem Vintage-inspirierten Design bis hin zum hochmodernen Kaliber 400-Uhrwerk spiegelt jeder Aspekt dieser Uhr das Engagement von Oris für Qualität, Präzision und Innovation wider.

Egal, ob Sie ein erfahrener Sammler, ein Tauchbegeisterter oder jemand sind, der einen zuverlässigen und stilvollen Begleiter für den Alltag sucht, die Oris Divers Seventy-Five Calibre 400 C.04 bietet ein überzeugendes Angebot. Es zeigt nicht nur die Zeit an, sondern erzählt auch eine Geschichte – eine Geschichte von Abenteuer, Handwerkskunst und dem unermüdlichen Streben nach Perfektion, die die Welt der Schweizer Uhrmacherei ausmacht.